Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:
IcaBat_EyeCatcher_36

Berlin Web Week: BarCamp Berlin 3 und das Wochenende #barcampberlin3 #bcberlin3



Das war es also. Mein ganz persönliche Berlin Web Week. Krankheitsbedingt leider frühzeitiger beendet war sie bisher doch sehr schick. Was war geschehen?

Wie ich schon das ein oder andere Mal berichtet habe – und nicht nur ich, aber wen sollte ich da alles aufzählen – begann meine ganz persönliche Berlin Web Week letzte Woche mit dem Pre-Web 2.0 Expo Europe Drinkup am Dienstag. Enden sollte sie irgendwo zwischen Web 2.0 Expo, LateCrunch, den Mozilla Labs Hack Day oder auch dem ein oder anderen Essen. Ganz so weit bin ich nicht gekommen. Aber immer der Reihe nach.

Miss lifestream aka tinythoughts und andere luden per Facebook auf das Pre-Web 2.0 Expo Europe Drinkup ein. Der Abend wurde schon spät für mich. Was nicht nur an dem Kontingent Freigetränke lag. Bescherte aber einen Haufen neuer Kontakte. Wie das halt so ist im Web.

Am Donnerstag dann die zweite großartige Twitterlesung bei der @bjoerngrau, @bosch und @mspro auch ihre eigenen aber mehrheitlich die lustigen Tweets anderer Twitterer vorlasen. Dazu eine besinnliche Portion Twitkrit und Bier – ein schicker Abend. Der dann doch beim Cheeseburgerbrater am Hermannplatz endete. Aber: Wieder vor nachts um drei im Bett gewesen.

bcberlin3 Warmup Party 03 bcberlin3 Warmup Party 14
bcberlin3 Warmup Party 09 bcberlin3 Warmup Party 04

Das sollte am Freitag anders werden. Da eröffnete das BarCamp Berlin 3 – überall unter dem schicken Kürzel, Schlagwort, Hashtag, was eh alles dass selbe ist #bcberlin3 bekannt – mit einer Welcome Party in der Möbelfabrik das Wochenende und eine der größten Veranstaltungen der Berlin Web Week. Knapp 460 Gäste waren schon jetzt geladen. Ob die alle gleichzeitig in die Kerker Räume der Möbelfabrik passten mag bezweifelt werden. Der Stimmung tat dies aber mitnichten Abbruch und alle palaverten munter vor sich hin, lernten sich kennen, sagten Hallo zueinander und manchmal noch mehr. Wie zu erwarten kreisten die Gespräche des Öfteren um Web 2.0-affine Themenkomplexe. Das war aber zum Glück nicht immer so. Doch noch ein paar Normale unter den Nerds. Ich traf sogar jemanden der nicht bei Twitter war. Man glaubt es kaum. Sehr unterhaltsam und sehr angenehme Atmosphäre. Zumindest bis die Musik lauter gedreht wurde. Es wurde ja auch getanzt. Daher lag es kaum an den Freigetränken dass es dieses Mal erst nach halb vier wurde bis ich ins Bett kam. Macht nichts. Am nächsten Tag war ja noch früher aufstehen angesagt.

Das Großereignis der Woche – das BarCamp Berlin 3 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom – sollte beginnen. Und es begann mehr oder weniger pünktlich. Gerade noch rechtzeitig mitten in der Sessionplanung betrat ich das historische Gebäude welches früher eine Vermittlungsstelle – heute wahrscheinlich die größte Twitterwall ever (und das auch noch mobil) – beherbergt. Wirklich großartig schön gemacht. Tatsächlich ist das Gebäude an sich schick hergerichtet und verleugnet nicht seine Vergangenheit. Es gab einiges zu sehen und noch mehr Leute zu treffen. Und wen hat man nicht alles getroffen. Man konnte ja nicht einmal fünf Meter laufen ohne jemandem den man nicht mindestens vom Namen her kannte über Schuhe zu treten. Zwar waren nicht alle meine Follower anwesend, manche hatten eben erst später Zeit und nicht mit allen hatte ich mich unterhalten können. Aber dafür trifft man ja auch auf ganz neue Leute. Wir kennen das bereits. Und wen habe ich nicht alles kennengelernt. Von A wie abotis bis Z wie miss_z. Dank geballter WLAN-Power konnte mobil getwittert werden was der Failwhail aushielt. Auch Kabelanschluss war genug vorhanden.

bcberlin3 Day 1 11 bcberlin3 Day 1 12
bcberlin3 Day 1 13 bcberlin3 Day 1 21

So ging es dann nach einem kräftigen gesunden Frühstück irgendwo zwischen mymuesli, chocri, Brezeln, riesigem Obst und allerlei Schnittchenvariationen – nennen wir es Web 2.0-Frühstück – zu den Sessions. Mit nur kurzen Pausen waren die wenigen Toiletten zwar kaum für die knapp 700 Anwesenden ausgelegt. Viel interessanter waren doch die Vorträge und Diskussionen mit den Menschen an den Beamern und auf den Stühlen. Oder auf den Sitzkissen welche in der ruhigen Lounge auslagen und zum Verweilen und Chillen einluden.

Da eine sehr gute Freundin von mir an diesem Tage Geburtstag hatte ging ich vorzeitig und legte eine Feiersession ein. Anstatt dann aber noch wie vorgeschlagen tanzen zu gehen zog es mich zurück zu meinen Followern ins St. Oberholz. DEM Treffpunkt der digitalen Boheme welches die Night of the BarCamp beherbergte. Zu spät für einen Stempel kam ich dort an – Freigetränke waren auch aus, aber die brauchte ich an diesem Abend ja nicht mehr. Spielte doch zum Glück noch die Livemusik in Gestalt des Schönebergers der ja eigentlich in einem ganz anderen Kiez zu hause ist schick auf. Zum Glück fahren in Berlin die Bahnen der öffentlichen Verkehrsmittel in der Nacht durch. Was allerdings nicht auf die Wartezeiten schließen lässt.

bcberlin3 Day 1 16 bcberlin3 Day 1 17
bcberlin3 Day 1 15 bcberlin3 Day 1 18

Der Sonntag war schon eine Nummer entspannter und die paar Sessions nahm man bereitwillig mit. Ich schien fast einer der Ersten zu sein und genoss meinen Kaffe und die Sessionplanung. Am Samstag führte sie mich zum Beispiel zu einem schicken Lesezeichentool, SEO-Zeugs, CSS Frameworks oder auch einer Vorführung von Photosnyth und Popfly. Diesen Sonntag entschied ich mich fatalerweise für Twitter im Unternehmen welches ich schnell für einen Suche nach dem weißen Kaninchen in der Kuschelecke austauschte. Nicht alle Sessions sind halt supertoll. Besser war da schon die Session über Branding 2.0 von Johannes Kleske und Gerald Hensel – hat der seinen Twitteraccount aufgegeben oder bin ich nur uninformiert? – oder Simple Semantic Tagging und abschließend wieder großartig die Landing Page-Session von Marc Uhlig und Oliver Berger.

bcberlin3 Day 1 20 bcberlin3 Day 1 24
bcberlin3 Day 1 26 bcberlin3 Day 2 01

Zwar habe ich bei der Abschließenden Verlosung nichts gewonnen. Der letzte Gewinn war ein großes Sitzkissen welches eh nicht in meine Wohnung oder auch nur durch die Tür gepasst hätte. Es hat aber in einem meiner Follower einen glücklichen Gewinner gefunden. Er war es auch der mich nach der Session über das einfache semantische Verschlagworten schnell und spontan in ein QIK-Interview verwickelte. Wo ist das eigentlich zu finden? Der Alphablogger tristessedeluxe zeigt auch das. Schick was man spontan mit einem Videohandy machen kann. Spontan ins Internet streamen und nachher beim Dagger anschauen.

bcberlin3 Day 2 16 bcberlin3 Day 2 10
bcberlin3 Day 2 20 bcberlin3 Day 2 14

Im Kleinen wie im Großen eine tolle Veranstaltung, schicke Leute, lecker Essen und super gelaufen. Habt ihr fein gemacht, BarCamp Berlin 3-Organisatoren.

Eine kurze Mahlzeit eingeschoben und weiter ging es in Sachen Internet – die Jahreshauptversammlung der pl0gbar Berlin war angesetzt. Wo? Natürlich im St. Oberholz. Eine tolle Sache dieses Internet. Da finden sich einfach ein Haufen Leute zusammen nur um einem zu zeigen wie man jetzt auch per WLAN twittern kann – die Welt ist ein Nest voller Spatzen. Schön war auch das. Schließlich waren die üblichen Verdächtigen anwesend welche man eh die letzten Tage andauernd sah.

bcberlin3 Day 1 19 bcberlin3 Day 1 22 bcberlin3 Day 1 25

Nur etwas müde machte ich mich abends gut gelaunt auf nach hause. Dann kam Montag.

Alle meine Fotos im flickr-Album inkusive Fotos der Sessions.
Die Slides der Sessions.


Nachtrag:

Das Interview:

Direktlink.
tristessedeluxe (Gast) - 24. Okt, 02:34

qik ding

findest du hier http://qik.com/video/421436

und alles, was ich da sonst noch so gefilmt habe ist der user http://qik.com/nokiademo03

Dagger - 24. Okt, 10:24

Cooles Ding! Danke, habe es egrade mal eingebaut.
nadessa (Gast) - 10. Nov, 22:17

in farbe...

...is immer schön =)

Trackback URL:
http://dagger.twoday.net/stories/5275489/modTrackback

IcaBat_EyeCatcher_28

Neulich

Steine werfen zum 1....
Andere Länder. Andere Sitten. Andere Wurfgeschosse. Die Franzosen nehmen...
Dagger - 24. Sep, 14:10
Kirschblüten beim...
Neulich beim Hanami, dem 15. Japanisches Kirschblütenfest in Teltow...
Dagger - 26. Apr, 16:53
Eine Welt ohne Push!
Es nervt! Irgendwann nervt es jeden. Ob man unterwegs ist, zu hause, bei der...
Dagger - 20. Apr, 16:08
Was ist hier eigentlich...
Hallo mal wieder. Ihr wundert euch, warum hier so wenig los ist? Ich glaube...
Dagger - 10. Mrz, 21:21
Der goldene Blogger 2015
Der goldene Blogger 2015 wurde gestern, also erst 2016, verliehen. Im Telefonica...
Dagger - 26. Jan, 17:51
IcaBat_EyeCatcher_28

Bildung

Mein Snapcode. Name: Dagger-Snap. Adde mich auf Snapchat unter https://www.snapchat.com/add/dagger-snap
Adde mich auf Snapchat!

Instagram
Folge mir auf Instagram.

IcaBat_EyeCatcher_28

Twitter

IcaBat_EyeCatcher_28

Triff das Internet

Barcamp Ruhr

re:publica 17 #LoveOutLoud

BarCamp über Twitter, das beste und aktuell am schnellsten wachsende Netzwerk. 2. Runde in Dortmund

Community Camp

re:publica TEN

Barcamp Berlin.

The UX Camp Europe in Berlin.

Endlich wieder in Barcamp in Kölle.

Moin Barcamp Hamburg.

Foursquare Barcamp #4sqcamp

Facebook Camp

Politik, Wirtschaft und Internet in geselliger Runde.

Irgend etwas mit Nerds, Musik und Bier in Tassen

IcaBat_EyeCatcher_28

Affin















































































IcaBat_EyeCatcher_28

Finden

 
IcaBat_EyeCatcher_28

Benutzer

Du bist nicht angemeldet.
IcaBat_EyeCatcher_28

System

Online seit 3799 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jan, 20:10
IcaBat_EyeCatcher_28

Abspann

Ausstieg aus der Atomwirtschaft.

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB